Meine Musik

Bezaubernd, sanft, zart, tiefgehend, lieblich, berührend, herzöffnend – Worte, um etwas zu beschreiben, das nur schwer zu beschreiben ist:

      der Klang der Ngoni.

 

Ich habe das Instrument durch verschiedene Afrikareisen und Konzerte kennengelernt und mich in den Klang verliebt.

Für mich ist es "das" Herzensinstrument. Es begleitet mich bei allen Entspannungs- und Meditationskursen. Meine TeilnehmerInnen schätzen den warmen und beruhigenden Klang während der Abschlussentspannung.

Ursprünglich bin ich mit dem Klavier groß geworden. Mit 5 Jahren begann ich und habe viele Jahre mit klassischer Musik verbracht. Als Schüler begleitete ich Chöre und Gesangssolisten. Aber auch in dieser Zeit faszinierte mich die impressionistische Musik Claude Debussys am meisten.
Ein paar Stücke von Debussy habe ich für die Ngoni arrangiert. Die Ngoni und Debussy haben die Pentatonik ('natürliche' 5 Tonleiter) gemeinsam.

Vor der Ngoni habe ich ca. 20 Jahre afrikanische Percussion gespielt (Ensemble TapaLapa - Percussion Feinkost aus dem Ruhrgebiet, Begleitung von Afrotanzkursen). Vor allem die mehrstimmigen Rhythmen der Malinke aus Guinea, die mich in ihrer Komplexität an Barock und ihrem freien Spiel/Dialog an Jazz erinnern, haben es mir angetan.

Ich spiele verschiedene Formate:

Solo Ngoni Konzerte als meditative Konzerte, ergänzt durch kurze geführte Meditationen, Phantasiereisen, Entspannungsübungen. Die Konzerte finden meistens in Yoga Studios u.ä. Orten statt.

Ngoni Konzerte, ergänzt um elektronische Loops, Kleinpercussion, ePiano und Gesang. Diese Art Konzert findet z. Bsp. in Kulturzentren etc. statt.
Swen Tammen - Ngoni (&more) Konzerte

Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern

Marc Iwaszkiewicz. Gemeinsame Stücke mit Didge, Obertongesang, Gongs u.v.m. mehr schaffen phantastische Klangwelten
Video Marc und Swen 21.8.2020 Petrikirche Dortmund

Martin Hinzmann und Swen Tammen. Calabash Jazz Project. Afrikanisch inspirierte Rhythmen und Melodien. In der Besetzung Bass/Pandeiro/Djembe und Ngoni/ePiano improvisieren wir über eigenes musikalisches Material.